Flug
Oneway
Abflughafen
Zielort
Abflugdatum
Rückflugdatum
Erwachsene
Kinder
Kleinkinder

Harzer Schmalspurbahn – Mit Dampf durch den Harz

Die Harzer Schmalspurbahnen sind das längste zusammenhängende Schmalspurstreckennetz Europas. Wie vor hundert Jahren verkehren die Dampflokomotiven auf dem 140,4 km langen Netz mit 44 Bahnhöfen und Haltepunkten. Sie überwinden vom tiefstgelegenen Punkt in Quedlinburg bis zum Brockenbahnhof ohne zusätzliche Hilfe von Zahnrädern 1000 Höhenmeter. Normalerweise kommen für den Zugbetrieb sieben Dampflokomotiven aus den 50er Jahren zum Einsatz. Eine besondere Kostbarkeit stellen acht historische Dampfloks dar. Eine Malletlok, das älteste Modell, stammt aus 1897. Bereits im Jahr 1972 wurden die Harzer Schmalspurbahnen unter Denkmalschutz gestellt.



Harzer Schmalspurbahn im Harz

Die Geschichte der Harzer Schmalspurbahnen

Die heutigen Harzer Schmalspurbahnen entstanden durch die Verbindung von diversen Bahnlinien von zwei unterschiedlichen Bahngesellschaften. Im Jahr 1887 eröffnete man die erste Schmalspurstrecke Gernrode-Mägdesprung, die zur Gernrode-Harzgeroder Eisenbahn-Gesellschaft (GHE) gehörte. In den folgenden Jahren verlängerte man die Strecke und vergrößerte das Streckennetz. 1898 wurde von der zweiten Eisenbahngesellschaft, der Nordhausen-Wernigeroder Eisenbahn-Gesellschaft (NWE), die Strecke Wernigerode-Brocken (Brockenbahn) eröffnet.

Ab dem 1. April 1949 wurden die beiden Eisenbahngesellschaften der Deutschen Reichsbahn unterstellt. Am 1.Februar 1993 erfolgte die Übernahme der Fahrzeuge, des Personals und der Strecken durch die nicht bundeseigene Harzer Schmalspurbahnen GmbH (HSB), die seitdem als Eisenbahnverkehrs- und Eisenbahninfrastrukturunternehmen fungiert. Die Gesellschafter der HSB sind die Kommunen, die an der Strecke liegen, die Landkreise Nordhausen und Harz, die Gemeinde Tanne, die Stadt Quedlinburg und die Kurbetriebsgesellschaft Braunlage. Der Hauptsitz liegt in Wernigerode.

Strecken der Harzer Schmalspurbahnen

Seit 1992 verkehren die Züge der Brockenbahn auf dem höchsten Gipfel in Norddeutschland, um den sich zahlreiche Sagen ranken. Bei dieser Bergfahrt bietet sich dem Reisenden ein beeindruckendes Panorama des Nationalparks Hochharz. Bei gutem Wetter wird man bei der Ankunft auf dem Brocken mit einem schönen Ausblick belohnt. Die Selketalbahn gilt als romantischster Teil des Netzes und ist ein Geheimtipp für Naturliebhaber. Circa 52 Kilometer führt sie zwischen der Eisfelder Talmühle, Hasselfelde, Harzgerode.

Pauschalreise
Frühste Anreise
Späteste Abreise
Reisende
Sterne
Dauer
Zusätzliche Filter
1. Kind Alter
2. Kind Alter
3. Kind Alter
4. Kind Alter
Themenreisen
Ausstattung
Zimmerart
Verpflegung