Flug
Abflughafen
Zielort
Abflugdatum
Rückflugdatum
Erwachsene
Kinder
Kleinkinder

Was sind Charterflüge ?

Charterflüge bilden eine Abgrenzung zu den klassischen Linienflügen. Ein Reiseveranstalter kauft bei einer Fluggesellschaft Sitzplätze in einem Flugzeug und schnürt daraus zum Beispiel ein Angebotspaket mit Transfer zwischen Hotel und Flughafen. Das wirtschaftliche Risiko trägt hierbei der Reiseveranstalter selbst.

Charterflüge haben im Gegensatz zum Linieflug einen eher gelegentlichen Charakter. So werden diese Flüge meistens zum außerordentlichen Transport von Personen oder Waren geplant und durchgeführt. Man spricht von einem sogenannten Flugverkehr nach Bedarf. Charterflüge genießen innerhalb des internationalen Luftrechts eine besondere Stellung. Bestimmte Steuern und staatliche Abgaben werden bei Charterflügen nicht erhoben.

Das etablieren dieser Flüge resultierte aus der hohen Wirtschaftlichkeit. Zum einen rechnet ein Charterunternehmen mit einer Auslastung von 80 bis 90 Prozent und zum anderen werden aufwendige Geschäftsprozesse wie die Verwaltung und das Abfertigen durch den Reiseveranstalter übernommen. Kostenintensives Personal ist hier nicht mehr erforderlich. Außerdem können kleinere Flughäfen mit niedrigeren Gebühren angeflogen werden.

Mittlerweile erfreuen sich Charterflüge großer Beliebtheit beim Tourismusverkehr. Bereits im Jahr 2004 wurden 90-95 Prozent der Buchungen online durchgeführt. Damit fällt der aufgrund von Provisionszahlungen teurere Vertriebsweg über ein Reisebüro weg. Tendenziell geht der Weg weiterhin in Richtung Charterflug, da immer neue Preismodelle zur Steigerung der Rentabilität und damit zur Senkung der Kosten erstellt werden.